DER ARZT VOM TEGERNSEE 37 ? ARZTROMAN
ebook

DER ARZT VOM TEGERNSEE 37 ? ARZTROMAN

Código de artículo:
E1000652524
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740955113
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Dr. Baumann ist ein echter Menschenfreund, rund um die Uhr im Einsatz, immer mit einem offenen Ohr für die Nöte und Sorgen seiner Patienten, ein Arzt und Lebensretter aus Berufung, wie ihn sich jeder an Leib und Seele Erkrankte wünscht. Seine Praxis befindet sich in malerischer, idyllischer Lage, umgeben von Bergen, Hügeln und kristallklaren Bergseen ? in Deutschlands beliebtestem Reiseland, in Bayern, wo die Herzen der Menschen für die Heimat schlagen. Der ideale Schauplatz für eine besondere, heimatliches Lokalkolorit vermittelnde Arztromanserie, die ebenso plastisch wie einfühlsam von der beliebten Schriftstellerin Laura Martens erzählt wird. Die große Serie Der Arzt vom Tegernsee steht für Erfolg ? Arztroman, Heimatroman und romantischer Liebesroman in einem! "So, jetzt stelle ich noch den Braten in die Backröhre und danach habe ich etwas Zeit, um mit dir im Garten zu spielen", sagte Katharina Wittenberg zu Franzl, der mit einem Ball in der Schnauze neben dem Küchentisch saß und demonstrativ zu ihr aufblickte. Sie griff nach der Kasserolle, in der das Fleisch lag. "Wenn du brav bist, bekommst du auch ein Stückchen ab." Franzl wedelte freudig mit der Rute. Die Haushälterin lachte. "Immer mit der Ruhe. Der Braten ist noch längst nicht fertig." Sie schob die Kasserolle in den Herd und stellte die Temperatur ein. "So, das hätten wir." Katharina trocknete sich die Hände ab. "Dein Glück, daß es heute mal nicht regnet. Also, worauf wartest du noch?" Franzl rannte in die Diele, ließ den Ball sofort fallen und kläffte dann herausfordernd die Haustür an. Katharina zog sich rasch ihren Mantel über, bevor sie die Tür öffnete. So schnell, wie es ihr Alter zuließ, bückte sie sich und griff nach dem Ball. Franzl umtänzelte sie aufgeregt. Sie mußte aufpassen, nicht über ihn zu stolpern, als sie gemeinsam das Haus verließen. Die Haushälterin tat, als würde sie den Ball nach rechts werfen, drehte sich und warf ihn in die entgegengesetzte Richtung. Franzl, der sich bereits nach rechts gewandt hatte, stoppte so abrupt, daß seine Vorderpfoten Bremsspuren im Gras hinterließen, und rannte nach links.

Artículos relacionados

Otros libros del autor