DER BERGPFARRER 210 ? HEIMATROMAN
ebook

DER BERGPFARRER 210 ? HEIMATROMAN

Código de artículo:
E1000529566
Editorial:
MARTIN KELTER VERLAG
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740933692
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor. Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz. Jennifer Brinkmann atmete tief durch, als sie das Ortsschild sah. Nach einer stundenlangen qualvollen Autofahrt hatte sie es endlich geschafft und war an ihrem Urlaubsziel angekommen. Die junge Studentin drosselte das Tempo und fuhr langsam durch St. Johann. Was sie zu sehen bekam, erstaunte Jennifer gehörig. Zum einen waren es die schönen Häuser mit ihren herrlichen Lüftl­malereien, zum anderen aber auch der Betrieb, der hier herrschte! So ein Touristenaufkommen kannte sie eigentlich nur von den Ferienorten im Süden Europas, auf den Balearen, wo sich zur Saison Tausende drängten. Aber hier, in St. Johann? Das hatte sie ganz sicher nicht erwartet. In einer nicht enden wollenden Schlange schoben sich die Menschen durch die Straßen des kleinen Dorfes, als gäbe es an jeder Ecke etwas umsonst. Kopfschüttelnd steuerte Jennifer über die Hauptstraße, an dem Hotel vorbei, und bog zwei Ecken weiter in eine Gasse ein, in der überhaupt niemand zu sehen war. das Straßenschild und überzeugte sich davon, dass dies der Tannenweg war, in dem sich die Pension Stubler befand. Wenig später hielt sie vor dem Haus mit dem gepflegten Vorgarten und stieg erleichtert aus dem Auto. Geschafft! Zur Haustür führten ein paar Stufen hinauf. Das Haus aus Holz und Stein, mit einem umlaufenden Balkon, an dem unzählige Kästen hingen, in denen die schönsten Blumen blühten. Jennifer, die Reisetasche in der Hand, klingelte und wartete geduldig, bis geöffnet wurde. Eine ältere Frau sah sie freundlich lächelnd an. "Grüß Gott"

Artículos relacionados

Otros libros del autor