DER BERGPFARRER 222 ? HEIMATROMAN
ebook

DER BERGPFARRER 222 ? HEIMATROMAN

Código de artículo:
E1000571249
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740940621
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor. Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz. Erleichtert nahm Petra das Klingelzeichen wahr, das das Ende der letzten Unterrichtsstunde ankündigte. Endlich Ferien! Die sechsundzwanzigjährige Leh­rerin verabschiedete sich von der Klasse, nahm ihre Ledertasche und ging in das Lehrerzimmer hinüber, das auf demselben Flur lag. Auch hier drinnen herrschte ausgesprochen gute Urlaubsstimmung. Kein Wunder, nach den anstrengenden Monaten sehnte man die Ferien geradezu herbei. "Ah, die Kollegin Steiner", begrüßte Hermann Wölkers, der Schulleiter, Petra, "dann sind wir ja alle vollzählig, und ich kann meine letzten Worte für dieses Schuljahr loswerden ?!" Er klopfte auf den Tisch, und Ruhe trat ein. Mit einigen wenigen, aber freundlichen Worten bedankte sich der Rektor der Grundschule für die gute und engagierte Zusammenarbeit und wünschte allen Kolleginnen und Kollegen einen erholsamen und schönen Urlaub. Nachdem man sich noch einmal gegenseitig ein paar nette Worte gesagt hatte, leerte sich das Lehrerzimmer rasch. Petra und zwei weitere Lehrerinnen, die oft mit ihr zusammenarbeiteten, trafen sich anschließend in einer Eisdiele in der Regensburger Innenstadt. "Um die Ferien einzuläuten", wie Christel Rohlinger schmunzelnd meinte. Bei Cappuccino und Eisbechern wurde noch über das zurückliegende Schuljahr geplaudert, bevor es privat wurde, und die Lehrerinnen über ihre Urlaubspläne sprachen. Christel hatte drei Wochen Mal­lorca gebucht. "Es wird bestimmt herrlich!", schwärmte sie jetzt schon. "Vor allem das leckere Essen, also die authentische mallorquinische Küche, hat es mir angetan." Kathrin Brunnhöfer blieb die ers­ten vierzehn Tage zu Hause. "Bernd bekommt erst so spät Urlaub"

Artículos relacionados

Otros libros del autor