DER BERGPFARRER 233 ? HEIMATROMAN
ebook

DER BERGPFARRER 233 ? HEIMATROMAN

Código de artículo:
E1000630942
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740950637
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor. Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz. "Du kommst schon heim, Papa?" Anna streckte ihren blondlockigen Kopf aus der Küchentür und spähte auf den Flur hinaus. Als sie ihren Vater an der Garderobe sah, leuchtete es in ihren Augen auf. Auch auf das Gesicht des Vaters trat beim Anblick seiner knapp achtjährigen Tochter ein Lächeln. "Ja, Feierabend für heute", erwiderte er. "Freust du dich?" Anna nickte heftig, dann rannte sie auf den Vater zu und flog in seine Arme. Er hielt sie fest und wirbelte sie, so gut es in dem engen Flur der kleinen Mietswohnung ging, herum, bis er keine Luft mehr bekam und sie wieder absetzen musste. "Und? Wie war's in der Schule?", fragte er schnaufend. Die Kleine zuckte die Schultern. "Geht so", meinte sie leichthin. "Nichts Besonderes los gewesen. Ziemlich langweilig. Und bei dir?" Lars Waldner sagte sich, dass er Anna ihr Ablenkungsmanöver eigentlich nicht durchgehen lassen sollte, entschied sich dann aber, für diesmal eine Ausnahme zu machen. "Bei mir?"

Artículos relacionados

Otros libros del autor