DER KLEINE FÜRST CLASSIC 4 ? ADELSROMAN
ebook

DER KLEINE FÜRST CLASSIC 4 ? ADELSROMAN

Código de artículo:
E1000619174
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740948146
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Viola Maybach´s Topseller. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten "Der kleine Fürst" nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen. Viola Maybach hat sich mit der reizvollen Serie "Der kleine Fürst" in die Herzen der Leserinnen und Leser geschrieben. Der zur Waise gewordene angehende Fürst Christian von Sternberg ist ein liebenswerter Junge, dessen mustergültige Entwicklung zu einer großen Persönlichkeit niemanden kalt lässt. Viola Maybach blickt auf eine stattliche Anzahl erfolgreicher Serien zurück, exemplarisch seien genannt "Das Tagebuch der Christina von Rothenfels", "Rosenweg Nr. 5", "Das Ärztehaus" und eine feuilletonistische Biografie. "Der kleine Fürst" ist vom heutigen Romanmarkt nicht mehr wegzudenken. "Wo wollen Sie denn hin, junge Frau?" Der Fahrer des Lastwagens fuhr langsam neben Sarah her. "Ich kann Sie wenigstens ein Stück mitnehmen, Sie sollten mit Ihrem Baby nicht in diesem Regen herumlaufen ? Sie sind ja beide schon ganz naß." Sarah hatte sich fest vorgenommen, es allein zu schaffen, und ganz sicher war in ihren Planungen nicht vorgesehen, daß sie auf ihrem Weg nach Schloß Sternberg mit ihrem kleinen Sohn trampte. Nicht einmal im Traum hatte sie diese Möglichkeit auch nur erwogen. Jetzt allerdings sah es anders aus: Seit etwa fünf Minuten ging ein wahrer Wolkenbruch auf sie und Andreas nieder. Es stimmte, was der Mann gesagt hatte: Sie waren naß bis auf die Haut. Andreas weinte noch nicht, aber sein Gesichtchen sah unglücklich aus, und sie wußte, daß es nur noch eine Frage der Zeit war, bis er in jämmerliches Geschrei ausbrechen würde. Zögernd sah sie zu dem Mann hinauf. Er sah wild aus mit seinen langen Haaren, dem ungepflegten Bart und dem dicken Bauch, über dem sich ein speckig glänzendes T-Shirt spannte. Aber seine Augen blickten sie freundlich und ein wenig besorgt an, sein Lächeln war beinahe schüchtern. Sie mußte an das denken, was sie zurückgelassen hatte und daran, wie weit der Weg nach Sternberg noch war ? beinahe unüberwindlich weit, wenn man kaum noch Geld hatte. Ihre Flucht war nicht gut geplant gewesen, dazu hatte sie keine Zeit mehr gehabt, es hatte alles viel zu schnell gehen müssen. "Nun steigen Sie schon ein! Je länger Sie da draußen bleiben, desto schlimmer wird es!" Sie nickte. "Danke für Ihr Angebot, ich glaube, ich sollte es annehmen." Er zog die Handbremse an. "Geben Sie mir das Kind, dann können Sie besser einsteigen." Sarah wunderte sich, wie selbstverständlich sie diesem fremden Mann ihren kleinen Sohn reichte.

Artículos relacionados

Otros libros del autor