DER NEUE LANDDOKTOR 84 ? ARZTROMAN
ebook

DER NEUE LANDDOKTOR 84 ? ARZTROMAN

Código de artículo:
E1000560014
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740939137
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

"Der neue Landdoktor" zeichnet sich gegenüber dem Vorgänger durch ein völlig neues Konzept aus. Es wird noch größerer Wert auf Romantik, Spannung und sich weiterdichtende, zum Leben erwachende Romanfiguren, Charaktere und Typen gelegt. Eines darf verraten werden: Betörend schöne Frauen machen dem attraktiven Landdoktor schon bald den Hof. Und eine wirkliche Romanze beginnt... Tessa Hofreiter ist in vielen Romangenres mit großem Erfolg aktiv. Einen ihrer zahlreichen Höhepunkte bildete fraglos die Serie um "Das Chateau", die sich um ein französisches Weingut dreht. Immer populärer ist in jüngster Zeit "Der neue Landdoktor" geworden, der den Nerv einer wachsenden Lesergemeinde trifft. Der Stil dieser Schriftstellerin ist unverwechselbar. Constantin Wächter stand an der Rezeption des traditionsreichen Hotels Sonnenblick und bezahlte seine Rechnung für den kurzen Urlaub, den er im Allgäu verbracht hatte. Er war ein gut angezogener, groß gewachsener Mann von Anfang Dreißig. Modisch geschnittene, dunkelblonde Haare umgaben sein Gesicht mit den grünen Augen und dem sympathischen Grübchen im Kinn. Constantin sah nicht nur gut aus, er war auch höflich und freundlich im Umgang mit Menschen. Kein Wunder, dass ihm Dorit, die junge Rezeptionistin, ein besonders strahlendes Lächeln schenkte. "War alles zu Ihrer Zufriedenheit, Herr Wächter? Hat es Ihnen bei uns in Bergmoosbach gefallen?", fragte sie. "Sehr", antwortete Constantin aufrichtig. "Die Landschaft ist herrlich, und Ihr schöner Ort hat einen ganz eigenen Charakter. Es ist erstaunlich, wie viel den Besuchern geboten wird, ohne dass das Dorf im Tourismusrummel untergeht. Ich werde jetzt noch eine kleine Abschiedsrunde drehen, ehe ich mich für die Heimfahrt ins Auto setze. Es macht Spaß, durch den Ort zu bummeln und die Blicke wandern zu lassen." "Das klingt, als ob Sie wiederkommen würden", erwiderte Dorit sichtlich erfreut. Constantin steckte seine EC-Karte wieder ins Portemonnaie, faltete die Rechnung und nickte. "Ja, genau das habe ich vor", antwortete er freundlich. "Dann wünsche ich Ihnen eine gute Heimreise nach Regensburg.

Artículos relacionados

Otros libros del autor