FREIWILLIG - FOLGE 10
ebook

FREIWILLIG - FOLGE 10

Código de artículo:
E1000747289
Editorial:
BERLINABLE UG (HAFTUNGSBESCHRNKT)
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783956951329
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Von realen Ereignissen inspiriert: Das soll es also gewesen sein? Aus der Traum von der perfekten Dom-Sub-Beziehung zwischen Hanna* und Gregor*? Was anfing als Affre, hat sich schnell herauskristallisiert als Glcksgriff fr beide. Sie konnten voneinander lernen. Der tchtige Geschftsmann Gregor hat durch Hanna wieder mehr Zeit fr seine Leidenschaften gefunden. Ihre Ausbildung fiel ihm leicht, denn ihre devote Ader lag gar nicht tief verborgen und sie folgte ihm stets gehorsam. Sie hat gelernt, sich fallen zu lassen und ihm die Kontrolle vollstndig abzugeben. Aber ausgerechnet er selbst hat gegen das verstoen, was diese Beziehung so besonders macht. Durch einen dummen Zufall hat sie seine Datensammlung ber ihre Affre gefunden. Fr sie ist das Thema durch. Wenn das Vertrauen gestrt wurde, kann man es nur noch kitten, aber die Unbeschwertheit hat er ihnen genommen. Was hat Gregor sich denn dabei gedacht? Gibt es noch eine Chance fr die Beiden, an ihr verlorenes Glck anzuknpfen? Er lsst jedenfalls nichts unversucht und berlegt sich Ausgefallenes, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Whrend seine Aktionen immer wieder die alte Wunde aufreien, bemht sich Hanna, sich im Job nichts anmerken zu lassen und Haltung zu bewahren. Das gelingt, aber nur bis zu diesem verhngnisvollen Termin in der Kanzlei. Es geht ihr schlecht. Wie sehr, versteht sie an diesem Tag erst so richtig. Sie verdrngt die Trauer um diese, fr sie einzigartige, Verbindung seit Wochen. Und ist nun fest berzeugt davon, es wird nie wieder jemanden wie Gregor in ihrem Leben geben. Ihr ist schleierhaft, woher sie tglich die Kraft nimmt, ihm zu widerstehen. Hat er denn keine zweite Chance verdient? Ihr fehlt jemand, mit dem sie drber reden kann. Das Gefhlschaos in ihr lsst sie jedenfalls unglcklich zurck. Der Verstand arbeitet gegen das Herz. Und das meldet sich erst wieder, als sie ihm das Geschenk zurckgeben will und sich ihm ausgeliefert hat. Der zehnte Teil der 20teiligen Kurzgeschichte um die Sub Hanna, ihren Dom Gregor und ihre leidenschaftliche Affre in Berlin. *Die Namen wurden fr dieses Buch gendert.

Artículos relacionados

Otros libros del autor