MAMI BESTSELLER 46 ? FAMILIENROMAN
ebook

MAMI BESTSELLER 46 ? FAMILIENROMAN

Código de artículo:
E1000664930
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740957025
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Große Schriftstellerinnen wie Patricia Vandenberg, Gisela Reutling, Isabell Rohde, Susanne Svanberg und viele mehr erzählen in ergreifenden Romanen von rührenden Kinderschicksalen, von Mutterliebe und der Sehnsucht nach unbeschwertem Kinderglück, von sinnvollen Werten, die das Verhältnis zwischen den Generationen, den Charakter der Familie prägen und gefühlvoll gestalten. Mami ist beliebt wie nie! Unsere Originalreihe hat nach über einem halben Jahrhundert nun bereits mehr als 2.800 neue, exklusive Romane veröffentlicht. Eine sympathische Familie lebt vor, wie schön das Leben sein kann, wie man mit den kleinen und großen Sorgen des Alltags souverän umgehen, wie man Probleme meistern, wie man existentiellen Nöten tief empfundene Heiterkeit und Herzenswärme entgegensetzen kann. Mami ist als Familienroman-Reihe erfolgreich wie keine andere! Das erste Mal traf Roland Hartwig das Mädchen auf dem Parkplatz vor dem Messegelände. Er hatte Geschäftsfreunde aus dem Ausland zur Hannover-Messe begleitet und suchte nun seinen Wagen unter den Tausenden von Fahrzeugen, die hier abgestellt waren. Das Kind putzte mit Hingabe an seiner Windschutzscheibe herum. "Was machst du denn da?" fragte er erstaunt. "Sehen Sie das nicht?" antwortete es schnippisch. "Ich säubere Ihre Scheibe. Sie war völlig verstaubt." Mehr belustigt als verärgert betrachtete Roland das Kind. Es war schmächtig, fast hager. Die dunklen Locken waren kurzgeschnitten, wach und aufmerksam blickten die hellen Augen in die Welt. Unzählige Sommersprossen zierten die kindliche Stupsnase. In der einen Hand hielt es einen kleinen Wassereimer, in der anderen das Fensterleder. Es trug ausgeblichene Jeans und ein T-Shirt, auf dem in großen Buchstaben ein Name stand: Cornelia. Wäre dieser Hinweis nicht gewesen, Roland hätte sie für einen Jungen halten können. "Du bist sehr freundlich, Cornelia", sagte er anerkennend und fragte sich insgeheim, wieviel Geld er ihr für den ungebetenen Dienst geben müßte. "Woher kennen Sie meinen Namen?" fragte sie mit gerunzelter Stirn.

Artículos relacionados

Otros libros del autor