SOPHIENLUST EXTRA 17 ? FAMILIENROMAN
ebook

SOPHIENLUST EXTRA 17 ? FAMILIENROMAN

Código de artículo:
E1000742364
Editorial:
KELTER MEDIA
Fecha edición:
Materia
Libros para Todos
ISBN:
9783740967529
Formato:
EPUB
Idioma:
Alemán
Tipo de libro:
Ebook
DRM
Si

Das Kinderheim Sophienlust erfreut sich einer großen Beliebtheit und weist in den verschiedenen Ausgaben der Serie auf einen langen Erfolgsweg zurück. Denise von Schoenecker verwaltet das Erbe ihres Sohnes Nick, dem später einmal, mit Erreichen seiner Volljährigkeit, das Kinderheim Sophienlust gehören wird. Die neue Ausgabe Sophienlust extra wird alle Freunde und Sammler dieser Serie begeistern. Sämtliche Romane, die wir in dieser neuen Ausgabe veröffentlichen, sind Kelter-Erstdrucke. So haben alle Leserinnen und Leser die Möglichkeit, die Lücken in ihrer Sophienlust-Sammlung zu schließen. Das kleine Mädchen am Zaun trug ein weiß-rotes Kleidchen und hatte lange goldblonde Haare. Seine großen Augen waren sehnsüchtig auf die Gebäude des Tierheims Waldi & Co. gerichtet. Wie herrlich wäre es, dachte Silke, wenn sie sich alle Tiere, die hier wie in einem Zoo gehalten wurden, anschauen dürfte! Aber sie war, als ihre Omi und ihre Uromi sich zum Mittagsschlaf zurückgezogen hatten, rasch weggelaufen. Nun musste sie zusehen, dass sie wieder rechtzeitig zurück war. Denn immer, wenn ihre Mutter fortging, um halbtags bei einem Rechtsanwalt zu arbeiten, sagte sie: "Silke, sei folgsam, damit wir keinen Ärger bekommen!" Silke war jedoch der Ansicht, dass es sich nicht lohnte, folgsam zu sein. Es gab immer Ärger. Auch dann, wenn sie folgsam war. Seitdem ihr Vater eine andere Frau geheiratet hatte, wohnte sie mit ihrer Mutter in Bachenau im Hause der Uromi. Omi und Uromi nörgelten aber ständig an irgendetwas herum. Ihre Mutter weinte deshalb oft. Doch wenn Silke fragte, "können wir nicht wieder weggehen, Mutti?", dann schüttelte ihre Mutter traurig den Kopf. Silke schreckte aus ihren trüben Gedanken auf, denn hinter dem Zaun sagte jemand plötzlich: "Hallo!" Rasch weg dachte Silke, aber dann sah sie in ein sehr hübsches junges Gesicht und machte rasch einen Knicks. "Möchtest du die Tiere sehen?", fragte die junge Frau fröhlich. Silke überlegte und steckte den Finger in den Mund.

Artículos relacionados

Otros libros del autor